Vordächer für Haustüren

Vordach Glas

Vordach Glas

Der Eingang des Hauses vermittelt den ersten und bleibenden Eindruck. Die eigenen vier Wände möchte man natürlich so schön wie möglich gestalten. Da ist der Eindruck, den das Haus oder die Wohnung nach Außen vermittelt natürlich bedeutend.

Ein Vordach muss allerdings auch praktische Funktionen erfüllen und einen gewissen Zweck erfüllen. Da dies so ist, gibt es verschiedene Vordach-Modelle, die für unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten gedacht sind. Zur Auswahl stehen dem Interessenten: Pultvordach, Bogenvordach, Giebelvordach, Haubenvordach und Rechteckvordach. Darüber hinaus ist ein umfangreiches Zubehör erhältlich, dass die gewünschte Vordachvorrichtung ergänzt.

Welches Modell von Vordach nun das richtige und passende ist, hängt unter anderem davon ab, welchen Zweck das Vordach erfüllen soll, welche Gegebenheiten vor Ort bestehen und welche Erwartungen die Optik des Daches erfüllen muss.

Vordach modern

Vordach modern

Vielfältige Auswahlmöglichkeiten

Wenn das Wort "Vordächer" fällt, dann hat wohl fast jeder ein Bild vor dem inneren Auge, das nicht gerade positiv belegt ist. Sei es das alte Wellblechdach was über der Haustüre angebracht war oder das rostige Gestell um den Eingang herum. Wer sich jedoch heutzutage für Vordächer interessiert, der wird überrascht sein, welche Neuheiten auf dem Markt zu finden sind. Mittlerweile können die Vordächer mehr als nur das Regenwasser vom Eingang fern halten. Sowohl die Materialien haben sich verbessert, als auch die äußere Erscheinung. Mittlerweile kann man nämlich in Verbindung mit Vordächern für Haustüren wirklich von Design sprechen.

Vordächer für Haustüren können aus den unterschiedlichsten Materialien sein. Sowohl Holz, Kunststoff, Glas, Aluminium oder auch Edelstahl können ganz nach dem eigenen Geschmack ausgewählt werden. Wichtig ist, dass alle Materialien sowohl wetterfest als auch rostfrei sind. Schließlich soll das Vordach mindestens genauso lange halten wie die Haustüre. Denn diese beiden Elemente werden gerne aufeinander abgestimmt und gemeinsam ausgesucht.

Neben der Materialentscheidung spielt bei der Auswahl auch die Farbigkeit eine Rolle. In Verbindung mit Vordächern begegnen einem die Worte "Pulverbeschichtung", "RAL-Töne" oder auch "ökologische Farben". Je nach Material kommen spezielle Farben und Lacke in Frage. In der heutigen Zeit empfehlen sich natürlich Farben, die naturfreundlich sind und die Umwelt nicht belasten. Wer den RAL-Tönen begegnet, der hat es mit normierten Farben des RAL-Instituts zu tun. Aus einem Farbfächer mit 40 Farben, der bereits 1927 von dem Institut "Reichs-Ausschluss für Lieferbedingungen" entworfen wurde, kann man die Farben für sein eigenes Vordach wählen. Der Vorteil dieser Farben besteht darin, dass man mit einer RAL-Nummer seine gewünschte Farbe bestellen kann und daraufhin keine Farbabweichungen beim Lieferanten entstehen können, da der Farbfächer einen unverfälschten Eindruck der Farbe wiedergibt. RAL-Farben sind sowohl für matte, als auch für glänzende Oberflächen vzu erwerben.

Um sein eigenes Vordach individueller zu gestalten gibt es die Möglichkeit sein Vordach speziell anfertigen zu lassen. Wem diese Möglichkeit jedoch zu kostspielig ist, besteht die Möglichkeit sich für Designer-Vordächer für Haustüren zu entscheiden. Immer mehr Hersteller setzten in Sachen Vordächer für Haustüren auf ein ausgefallenes Design, um den Markt stets mit neuen Erscheinungen lebendig zu halten. Wenn man den Kauf eines Vordaches plant, lohnt es sich selbst mit einer klaren Vorstellung durch Ausstellungen zu gehen oder sich verschiedene Shops im Internet anzusehen. Man wird immer wieder Neuerungen in Sachen Optik finden, die vielleicht noch besser zur eigenen Haustüre passen als das Vordach was man sich zunächst ausgeguckt hatte. Außergewöhnliches Design heißt jedoch nicht automatisch, dass das Vordach auffällig und pompös daher kommt. Es geht auch schick und elegant, oder eben schlicht und klassisch.

Mit Qualität zur Langlebigkeit

Eine große Auswahl bedeutet im Umkehrschluss jedoch nicht immer nur durchweg Positives. Der Vordach-Markt für Haustüren ist groß und kann für den Laien schnell unübersichtlich werden. Wenn man in diesem Fall einen kompetenten Fachhändler an der Hand hat, kann fast nichts schief gehen. Jedoch muss auch die Beratung stimmen, denn nicht jeder Fachhändler berät im Sinne des Kunden.

Zu einer kompetenten Beratung gehört nicht nur eine hohe Produktqualität zu der geraten wird, sondern auch ein fairer Preis. Wie sonst auch gilt bei Vordächern für Haustüren der Leitsatz "You get what you pay for", auf Deutsch "Qualität hat ihren Preis". Nichts desto trotz sollte man beim Kauf darauf achten, dass das Preisleistungsverhältnis stimmt. Sowohl Materialqualität als auch der Preis sollten in einem ausgewognen Verhältnis zueinander stehen. Wer eine gute Beratung nur beim Fachhändler vor Ort erwartet, der wird was verpassen. Immer mehr Fachhändler sind mittlerweile auch im Onlinebereich vertreten und gut aufgestellt. Mit persönlichen und kompetenten Beratungsgesprächen per Servicehotline und einem sehr gutem Preisleistungsverhältnis sind in der letzten Zeit Onlineshops in Sachen Vordach für Haustüren positiv aufgefallen. Aussagekräftige Fotos im Shop sind natürlich Voraussetzung, um sich ein gutes Bild vom Vordach machen zu können. Wem dies jedoch nicht ausreicht, der wird sich über Fachhändler freuen, die parallel zum Onlineangebot eine Ausstellung anbieten, wo man die Produkte betrachten und genauer unter die Lupe nehmen kann.

Wer es mit der Auswahl eines neuen Vordachs für die Haustüre nicht eilig hat, der kann die Angebote über einen gewissen Zeitraum beobachten und wird feststellen, dass man trotz dem oben genannten Leitsatz wahre Schnäppchen machen kann. Wichtig ist nur, dass man dabei die Qualität nicht aus den Augen verliert, denn die entscheidet über die Lebensdauer des Vordachs.

Notwendigkeit

Obwohl in eine Haustüre oft viel Geld investiert wird - allein wegen der Sicherheit und aus Gründen der Langlebigkeit der Türe - sieht man den meisten Haustüren ihr gewisses Alter oft an. Egal ob Holz Eingangstüre, Aluminium- oder Edelstahl Haustüre, Kunststoff Haustüre oder Massivholz Haustüre, im Laufe der Jahre verändern sich die Materialien und oft nicht zum Positiven. Dafür verantwortlich ist vor allem das Wetter. Kälte und Wärme, Sonne und Regen hinterlassen ihre Spuren. Ein Vordach für Haustüren macht also nicht nur Sinn, wenn man vermeiden möchte, beim Türeaufschließen vom Regen erwischt zu werden. Ein Vordach kann sich enorm auf die Lebensdauer und optische Schönheit der Haustüre auswirken.

Vordächer für Haustüren halten Regen, Hagel und Schnee ab. Sie schützen vor den Sonnenstrahlen der Mittagssonne, die bekannten am stärksten sind wenn die Sonne ihren höchsten Punkt erreicht hat. Ein Vordach umrandet die Haustüre und setzt einen ausdrucksstarken Akzent. Die Kombination aus Funktion und Design ist in der Regel das, womit Vordächer überzeugen.

Für den ein Vordach nun ein absolutes Muss ist, der wird sich auch für die Montage interessieren. Schließlich möchte man nur ungern einen Fachmann ins Haus holen, wenn man diese Arbeit auch selbst erledigen kann. Viele Vordächer sind so konzipiert, dass sie selbst von Laien an die Hausfassade angebracht werden können. Von großem Vorteil ist es jedoch, wenn man ein paar helfende Hände zur Verfügung hat und man etwas Heimwerkererfahrung mitbringt.